Augenlaser-Methoden

Augenarzt Dr. Nagy Autor

Autor: Dr. med. (H) Richard Nagy, Facharzt für Augenheilkunde, FMH FEBO​

Augenlasern mit LASIK ist eine exzellente Methode. Die volle Sehschärfe kann innerhalb von ein paar Tagen erreicht werden. Der Eingriff ist ziemlich sicher und hat eine niedrige Komplikationsrate. Die Nachbehandlung ist nicht sehr aufwending und die Ergebnisse sind oft hervorragend. Wir erklären Ihnen die OP-Vorbereitung, den Ablauf der OP, die möglichen Komplikationen und die Nachsorge.

Photorefraktive Keratektomie (PRK) ist ein altbewährtes Augenlaserverfahren. Neben LASIK ist PRK die andere sehr beliebte OP-Variente. Nach 5-7 Tagen ist die Hornhautoberfläche abgeheilt und die Schutzkontaktlinse kann entfernt werden. Komplikationen sind sehr selten. Der Vorteil dieser Methoda ist, dass die Biomechanik der Hornhaut erhalten bleibt. Mehr Infos in dem Artikel.

Menü schliessen