Lux Augenzentrum

Ihr Augenarzt
in Zürich Opfikon.

Ihr Augenarzt in Zürich Opfikon

Praxisadresse: Thurgauerstrasse 105, 8152 Glattpark (Opfikon), am Rand der Stadt Zürich

Sofort-Termine buchbar online oder telefonisch

Coronavirus-Info (COVID-19): Gemäss der neuen Verfügung des Bundesrates arbeiten wir ab dem 27.04.2020 wieder im Normalbetrieb wie vor der Coronavirus-Krise.

Öffnungszeiten

Montag – Freitag
08.00 – 12.00
13.00 – 17.30

Termin für die Samstag-Sprechstunde können Sie online oder telefonisch buchen.

Arbeiten Sie den ganzen Tag und wollen Sie Ihre wertvolle Zeit am Samstag nicht für eine Augenuntersuchung aufopfern?
Augenuntersuchungen und Besprechung der Behandlung sind nach Vereinbarung auch abends nach der regulären Sprechstunde in unserer Augenarztpraxis möglich. Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren Sie mit uns einen Termin. 

Augenarzt Zürich Opfikon Dr. Nagy

Besprechen Sie Ihr Augenproblem mit Dr. Nagy!

Dr. med. (H) Richard Nagy ist Facharzt für Augenheilkunde und Mitglied der „Foederatio Medicorum Helveticorum“ (FMH) sowie „Fellow of the European Board of Ophthalmology“ (FEBO). Seine Facharztausbildung absolvierte er in der Schweiz.

In England und in den USA folgten Spezialausbildungen mit Fokus auf den vorderen und hinteren Augenabschnitt.

Spezialgebiete: Trockene Augen, Hornhauterkrankungen, Grüner Star (Glaukom), Makulaerkrankungen, Erkrankungen der  Netzhaut, Uveitis, diverse Augenentzündungen, Netzhautlaserbehandlungen, Kinderaugenheilkunde (Schielen, Amblyopie, Sehschwäche), Diabetes, Neuroophthalmologie, Brillenrezepte.

Da bei ihm der Patient im absoluten Mittelpunkt steht, erfolgen die Anamnese und die Untersuchungen besonders gründlich, wobei die Diagnose sowie die Behandlungsoptionen ausführlich und gut verständlich erklärt werden.

Er betreut sowohl Erwachsene als auch Kinder. Kinder mit Augenproblemen liegen Dr. Nagy und seinem Team ganz besonders am Herzen. Deshalb erhalten sie in der Regel sehr schnell einen Untersuchungstermin. Im Notfall bekommen natürlich auch Erwachsene einen sofortigen Termin beim Augenarzt.

Lux Augenzentrum

Augenarzt in Zürich Opfikon

Herzlich willkommen auf unserer Webseite. Das Lux Augenzentrum befindet sich im Glattpark Opfikon bei Zürich innerhalb des Dreiecks Seebach, Oerlikon und Kloten. In unserer Augenpraxis erhalten Sie fachkundige Beratung über jegliche Themen der Augenheilkunde. Unser Augenarzt Dr. med. (H) Richard Nagy behandelt alle Menschen unabhängig von ihrem Alter.

Wartezeit ist bei uns ein Fremdwort

Unsere neue Praxis im Glattpark Opfikon bietet Ihnen modernste Diagnostik, ein freundliches, kompetentes Team und eine angenehme Atmosphäre. Sie können bei uns telefonisch oder online Sofort-Termine für den gleichen Tag vereinbaren, sogar an einem Samstag. Selbstverständlich nehmen wir auch neue Patienten auf.

Patienten brauchen Empathie

Ihre Zufriedenheit mit unserem Service ist uns ebenso wichtig wie Ihre Augengesundheit. Um eine harmonische Arzt-Patient-Beziehung entstehen zu lassen, sorgen wir dafür, dass Sie stets durch denselben Augenarzt betreut werden. Sie können fest davon ausgehen, dass jeder Arzt, der Ihnen zugewiesen wird, ein erfahrener Augenspezialist ist.

Notfall Augenarzt

Unfälle geschehen auch an Wochenenden und Feiertagen. Dem tragen wir damit Rechnung, dass wir immer für Sie da sind, bitten aber um einen vorherigen Anruf. Das vorrangige Einzugsgebiet für unsere Praxis sind zwar die Bezirke Bassersdorf, Bülach, Dübendorf, Embrach, Flughafen, Fluntern, Glattal, Hardbrücke, Kloten, Oberglatt, Rafz, Rümlang, Schwamendingen, Wallisellen, die Stadt und das Kanton Zürich, aber Sie können zu uns auch aus der ganzen Schweiz anreisen.

Gründliche Untersuchung

Unsere diagnostische Gerätschaft ist stets auf modernstem Stand der Medizintechnik. Unsere Kernkompetenzen liegen in Augendruckmessungen, Aderhautentzündungen, Liderkrankungen, Trockenes Auge, Bindehautentzündungen, Grauer und Grüner Star, Makuladegeneration, Hornhautentzündungen, Makula- und Netzhauterkrankungen sowie in der Brillenanpassung, dazu gehören ein umfänglicher Sehtest für die Fern-, Lese- und Computerbrille.

Immer gut erreichbar

Für unsere Patienten gibt es in der Tiefgarage kostenlose Parkplätze. Unser Augenzentrum ist ebenfalls mit den Tram-Nummern 10, 11 und 12 sowie mit dem Bus 781 aus Glattbrugg und Oerlikon/Seebach sehr gut zu erreichen. Auch vom Flughafen in Kloten bringt Sie der Tram 10 oder 12 direkt zu uns. Wenn Sie mit dem Auto auf der A1 anreisen, nehmen Sie die Ausfahrt Seebach oder Oerlikon, und wenn Sie von der Landstrasse 4 oder 6 kommen, ist die Ausfahrt Glattbrugg richtig. Falls Sie in Dietlikon oder Effretikon starten, nehmen Sie die Landesstrasse 1.

Wir nehmen neue Patienten auf! Unser Augenarzt kümmert sich um alle Patienten gleichermassen, ganz egal, ob sie aus Zürich Affoltern, Bassersdorf, Bülach, Dübendorf, Embrach, Kloten, Oerlikon, Opfikon, Rümlang, Schwamendingen, Seebach, Wallisellen oder Zürich zu uns kommen.

Bei jeglicher Art von Augenbeschwerden sind wir für Sie da, egal woher Sie kommen. Wir garantieren Ihnen eine Untersuchung durch einen Augenarzt und den Therapiebeginn noch am gleichen Tage.

Benötigen Sie eine augenärztliche Untersuchung in Zürich Oerlikon oder Seebach?

Gerne empfangen wir Patienten aus den Stadtteilen Zürich Seebach und Zürich Oerlikon.

Netzhautuntersuchung mit der Spaltlampe

Das sollten Sie wissen

Unser Augenzentrum hat sich auf die Diagnostik und Behandlung trockener Augen spezialisiert. Als Therapie kommen Lidrandhygiene, Tabletten, Augentropfen und eine neuartige Behandlung mit gepulster Lichttherapie (Eye Light) infrage.

Mit der intensiven Lichttherapie kann sogar bei hartnäckiger Meibomdrüsen-Dysfunktion eine deutliche Linderung bis hin zu Beschwerdefreiheit erreicht werden.

Über das umfangreiche Thema „trockene Augen“ stellen wir Ihnen gern unseren ausführlichen Fachartikel zur Verfügung.

Was bieten wir genau an?

Untersuchungen

  • Brillenverordnung und Sehtest
  • Augendruckkontrolle
  • Untersuchung des vorderen Augenabschnittes
  • Gründliche Netzhautuntersuchung mit Biomikroskopie
  • OCT-Untersuchung der Makula und der Papille
  • Schieluntersuchungen: Sehschule (Orthoptik)
  • Neuroophthalmologische Untersuchungen
  • Fahrtauglichkeitsprüfung (Führerschein)
  • Untersuchung von Augenentzündungen
  • Untersuchung des trockenen Auges
  • Untersuchung von Liderkrankungen
  • Augenuntersuchungen für Kinder

Behandlungen

  • Bindehautentzündungen
  • Hornhautinfektionen und Hornhautentzündungen
  • Grauer Star (Katarakt)
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Uveitis (Aderhautentzündung)
  • Episkleritis und Skleritis
  • Trockenes Auge
  • Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)
  • Liderkrankungen
  • Entfernung von Hornhaut- und Bindehautfremdkörpern
  • Versorgung von Augenverletzungen
  • Behandlung von asthenopischen Beschwerden
Augenuntersuchung im Lux Augenzentrum

Ausführliche Vorstellung unserer Praxis

Eine moderne Augenpraxis ohne Wartezeiten

In unserer Augenarztpraxis in Opfikon im Norden von Zürich werden Ihre Augen aufs Gründlichste untersucht. Zur Anwendung kommt dafür modernste Medizintechnik wie:

  • Funduskamera
  • Hornhauttopographie
  • Keratorefraktometer
  • Lentometer
  • Optische Kohärenztomographie beziehungsweise „optical coherence tomography“(OCT)
  • Perimeter
  • Spaltlampe
  • Weitere diagnostische sowie therapeutische Geräte für das trockene Auge

Sie müssen bei uns nicht lange auf einen Termin warten. Wir können Ihnen sowohl an Werktagen als auch am Samstag Sofort-Termine anbieten.

Ständige Weiterbildung und ein fester Blick auf die technischen Geräteentwicklungen haben in unserer Praxis einen hohen Stellenwert. So können wir unseren Patienten stets die neuesten Untersuchungsmethoden sowie die aktuellen therapeutischen Empfehlungen und Behandlungen anbieten.

Darauf muss auch niemand lange warten, denn Sie können uns zu jedem Zeitpunkt bequem von zu Hause anrufen oder einen Termin noch am gleichen Tage online verabreden.

Hygiene wurde bei uns schon immer grossgeschrieben. Mit Blick auf die Coronavirus-Pandemie (COVID-19) haben wir das Niveau unserer Hygienemassnahmen nochmals deutlich angehoben.

Unser breites Leistungsspektrum

Zunächst einmal nehmen wir uns viel Zeit für jeden Patienten, denn Ihre Gesundheit, allem voran Ihr Augenlicht, liegt uns am Herzen. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir unseren Patienten die Untersuchungsergebnisse ausführlich und verständlich erklären und sie in die Besprechung der therapeutischen Massnahmen auf Augenhöhe einbeziehen.

Zu unserer allgemeinen Sprechstunde, in der wir das gesamte Spektrum der konservativen Augenheilkunde abdecken, gehören:

  • die subjektive und objektive Refraktion
  • ein Sehtest
  • die Augendruckmessung
  • die Brillenanpassung
  • Gesichtsfelduntersuchungen
  • eine Untersuchung mit der Spaltlampe
  • die Lesetafel
  • Fundusuntersuchungen

Ausserdem werden selbstverständlich jederzeit Augennotfälle durch einen Augenarzt versorgt.

Bei den Augenerkrankungen richtet sich unsere Expertise insbesondere auf:

  • Alterssichtigkeit (Presbyopie)
  • Augenentzündungen
  • Blepharitis (Lidrandentzündung)
  • Sehnerverkrankungen
  • Glaskörperveränderung
  • Grauer Star (Katarakt) 
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Herpes Erkrankungen im Auge
  • Hornhauterkrankungen wie Infektionen, Entzündungen, Ektasien (zum Beispiel Keratokonus)
  • Intermediäre und vordere Uveitis (Iridozyklitis)
  • Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen
  • Lederhautentzündungen wie Skleritis oder Episkleritis
  • Liderkrankungen wie das Gersten- und Hagelkorn, Ektropium, Entropium sowie Lidtumore
  • Makuladegeneration, Makulaloch, Makulaödem und epiretinale Membran
  • Netzhauterkranungen (Netzhautdegenerationen, Netzhautablösungen, Netzhautrisse, Netzhautlöcher, Arterien- und Venenverschlüsse)
  • Neuroophthalmologische Erkrankungen 
  • Schielen, Amblyopie – hierzu kommt die Sehschule durch eine Orthoptistin zum Einsatz
  • Tränenwegserkrankungen
  • Trockene Augen (Sicca-Syndrom)
  • Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Erwachsene

Operative Eingriffe werden in Absprache und mit Unterstützung renommierter Augenspezialisten aus den umliegenden Augenkliniken durchgeführt.

Dunkle Schattierungen unter den Unterlidern, die gemeinhin als Augenringe bezeichnet werden, und Tränensäcke müssen kein dauerhaftes Schicksal sein. Dagegen wenden wir einfache, aber sehr effektive Mittel und Massnahmen an. Nur dann, wenn deren Erfolg ausnahmsweise zu wünschen übrig lässt und der Leidensdruck des Patienten sehr hoch ist, würden wir eine OP empfehlen.

Wir nehmen gerne neue Patienten auf

Sie suchen gerade einen guten Augenarzt? Dann kommen Sie doch einfach zu uns. Gern behandeln wir auch Ihr Kind in unserem Augenzentrum. Wir nehmen hier nicht nur Patienten aus Opfikon-Glattbrugg auf. Unsere Kunden kommen aus dem gesamten Kanton Zürich. Dazu gehören unter anderem die Ortschaften Bachenbülach, Bassersdorf, Bülach, Dietlikon, Dübendorf, Effretikon, Eglisau, Embrach, Flughafenregion, Glatt, Kloten, Neerach, Niederglatt, Niederhasli, Niederweningen, Nürensdorf, Oberembrach, Oberglatt, Oerlikon, Otelfingen, Rafz, Rorbas, Rümlang, Schwamendingen, Seebach, Unterland, Uster, Wallisellen, Winkel, Winterthur und Zürich Nord.

Darüber hinaus registrieren wir in unserer Augenarztpraxis weitere Patienten aus Altstetten, Bellevue, Buchs ZH, Dällikon, Dielsdorf, Dietikon, Fällanden, Fluntern, Glattfelden, Hirzenbach, Höngg, Hottingen, Kreis 3, Kreis 6, Kreis 7, Kreis 8, Kreis 9, Kreis 10, Kreis 11, Lufingen, Mühlebach, Niederhasli, Oberhasli, Oberstrass, Regensdorf, Schlieren, Schwerzenbach, Seefeld, Steinmaur, Thalwil, Unterstrass, Wetzikon, Wipkingen, Würenlos, Zumikon und Zürich Affoltern.

Unser Notfalldienst betreut Unfallpatienten sofort.

Schenken Sie auch unserer Schwesterseite Ihre werte Beachtung:
https://augenarztzuerich-lux.ch/

Praxisapotheke

Dr. Nagy und das gesamte Team des Lux Augenzentrums kümmern sich direkt um Ihre Medikamente, den Extragang zur Apotheke in der Nähe können Sie sich sparen.

Das Lux Augenzentrum verfügt über eine ärztliche Privatapotheke. Deshalb erhalten unsere Notfallpatienten Ihre Augentropfen, Tabletten, Gele oder Salben bei uns rund um die Uhr.

Unsere Praxis ist barrierefrei zu betreten

Das gesamte Gebäude, in dem unser Augenzentrum ansässig ist, ist barrierefrei zugänglich. Falls Sie zum Beispiel Rollstuhlfahrer sind, gelangen Sie über die Tiefgarage, die an Werktagen immer offen ist, per Lift direkt zu unseren gegenüberliegenden Praxisräumen im ersten Stock.

Terminabsagen

An dieser Stelle möchten wir Sie bitten, Termine, die Sie nicht wahrnehmen können, rechtzeitig abzusagen. Generell gilt hier die Faustregel „So früh wie möglich“. Denn sollten zwischen Ihrer Absage und dem ursprünglichen Termin 24 Stunden liegen, so sehen wir uns leider gezwungen, Ihnen diesen in Rechnung zu stellen.

Häufige Erkrankungen

Trockenes Auge

Es handelt sich hierbei inzwischen leider um eine Volkserkrankung. Studien belegen, dass 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung daran leiden. Typische Symptome sind:

  • Augenrötung und Augenbrennen
  • Ein Fremdkörper- oder Kratzgefühl im Auge
  • Die Augen werden als müde und schwer empfunden
  • Druckgefühl in den Augen und in den Bereichen darum herum


Die Ursachen des Sicca-Syndroms (Keratokonjunktivitis sicca) sind meistens eine mangelhafte Produktion von Tränenflüssigkeit oder eine unvollständige Zusammensetzung des Tränenfilms.

Unterschieden wird dabei zwischen dem hypovolämischen (wegen Wassermangels), dem evaporativen (zu schnelle Verdunstung aufgrund einer Funktionsstörung der Meibomdrüsen) und dem neurogenen Sicca-Syndrom. Mithilfe moderner Untersuchungsmethoden und neuer Behandlungsmöglichkeiten wird die Erkrankung nicht nur schnell erkannt, sondern sie kann auch sehr gut behandelt werden.

Da die Erkrankung oftmals chronischer Natur ist, ist in den meisten Fällen mit einer Langzeittherapie zu rechnen. Selbstverständlich wird die Therapie individuell angepasst und besteht oft aus Tränenersatzmitteln, Lidrandpflege oder Kortison- beziehungsweise Ciclosporin-Augentropfen. Das Eye-Light Verfahren, das in unserer Praxis oft zur Anwendung kommt, hat sich bereits sehr häufig ausgesprochen gut bewährt.

Grauer Star Oerlikon

Wer aufgrund eines Grauen Stars zu erblinden droht, ist heute gut behandelbar. Fast in der Regel ist ein Grauer Star altersbedingt, doch es gibt auch Krankheiten, Augenverletzungen und sogar Unterernährung, die einen vorzeitigen Katarakt auslösen können. Die einzige effektive Methode, dieser Augenkrankheit zu begegnen, ist die Katarakt-OP. Neben der manuellen Operation erschien in den letzten Jahren immer mehr der Eingriff mit  Femtosekundenlaser, weil für diesen Eingriff extrem kleine, präzise Schnitte erforderlich sind.

Zunächst wird die Augenlinse zertrümmert (Phakoemulsifikation). Sogleich werden die Trümmerteile abgesaugt, um dann zum Beispiel eine faltbare Kunstlinse in den Kapselsack zu implantieren. Pro Auge dauert eine solche OP ungefähr zehn bis 15 Minuten. Komplikationen sind danach selten und die neu erstarkte Sehkraft entfaltet sich schnell.

Es gibt dafür verschiedene Arten künstlicher Linsen. Wir unterstützen Sie natürlich dabei, den für Sie am besten geeigneten Linsentyp auszuwählen. Da sind zum Beispiel die Premiumlinsen wie die torische oder asphärische Linse sowie die Multifokallinse. Wir erklären Ihnen gern jedes Detail des Eingriffs und besprechen auch das postoperative Vorgehen mit Blick auf die erforderlichen Augentropfen, Verhaltensregeln und die postoperativen Kontrollen.

Grüner Star

Grüne Star bedeutet in der Regel Erblindung, weil es dabei um einen beschleunigten Verlust bei den Nervenfaserschichten geht. Zunehmende Gesichtsfeldausfälle sind die bedauerliche Folge. Während der Entwicklung der Erkrankung spielt sehr wahrscheinlich der erhöhte Augendruck eine Rolle, allerdings nicht in jedem Fall.

Im fortgeschrittenen Stadium ist meistens eine deutliche Aushöhlung oder Abblassung sowie Verdünnung des Sehnervenkopfes zu erkennen. Eigentlich ist die Bezeichnung Grüner Star ein Sammelbegriff für recht unterschiedliche Ursachen der Augenerkrankung. Wie bei vielen anderen Krankheiten auch, ist die frühzeitige Erkennung eines Grünen Stars überaus wichtig, um das fortgesetzte Absterben von Nervenfasern zu unterbinden.

Eine rechtzeitige Erkennung ist durch regelmässige Augendruckkontrollen und deren Verlaufsformen möglich. Zur Behandlung gehört neben der Vermeidung von Risikofaktoren die Tropftherapie, aber auch der Einsatz des Lasers (ALT, SLT). Erst wenn all diese Möglichkeiten ausgeschöpft sind und keine Besserung erkennbar ist, ist eine OP unvermeidbar. Die klassische Methode ist in diesem Fall die Trabekulektomie. Doch heute setzen sich immer mehr die Kanaloplastik- und die MIGS-Operationen durch. Dr. Nagy entscheidet die Methode nach dem Kriterium der individuell geringsten Nebenwirkungen und besten Erfolgsaussicht.

Makuladegeneration

Die degenerative Augenerkrankung AMD (altersbedingte Makuladegeneration) betrifft viele Menschen über 50 Jahre. Zu unterscheiden sind dabei die trockene und die feuchte Form der AMD. Die trockene Makuladegeneration ist von Drusen und Pigmentverschiebungen gekennzeichnet. Manchmal entwickelt sich daraus eine ausgeprägte Verdünnung der Makula, die als geographische Atrophie bezeichnet wird. Die trockene Form der AMD schreitet zwar nur langsam voran, aber es gibt heute noch keine wirksame Therapie dagegen.

Bei der feuchten AMD bilden sich ständig neue Gefässe aus, die aber sehr schlechte Gefässwände haben, die zum Teil sogar Löcher aufweisen. Daher gelangt immer wieder Flüssigkeit unter die neurosensorische Netzhaut, was das Sehen erheblich beeinträchtigt. Durch VEGF-Inhibitoren kann die Bildung solcher Gefässe verdrängt und sogar ganz eliminiert werden, was sich sehr positiv auf die Sehschärfe der Patienten auswirkt. Eine sehr präzise Beurteilung der Situation ist mit der modernen Makuladiagnostik OCT (optische Kohärenztomographie) möglich. Neben der Erstdiagnose kann mithilfe des OCT der Verlauf der Makuladegeneration sehr schön verfolgt werden.

Allergische Bindehautentzündung

Auch hierbei handelt es sich wieder um einen Sammelbegriff, der gleich mehrere Augenerkrankungen zusammenfasst:

  • Saisonale allergische Konjunktivitis (SAC)
  • Ganzjährige allergische Konjunktivitis (PAC)
  • Keratokonjunktivitis vernalis (VKC)
  • Atopische Keratokonjunktivitis (AKC)
  • Kontaktlinsen assoziierte Keratokonjunktivitis


Es handelt sich in all diesen Fällen meistens um Immunglobulin E (IgE) vermittelte Überempfindlichkeitsreaktionen. Pollenpartikel, die durch die Luft übertragen werden, durchdringen den Tränenfilm und kommen so in Kontakt mit Mastzellen, die ihrerseits Histamin und Entzündungsfaktoren freisetzen, was im Ergebnis zu Gefässerweiterungen und Ödembildungen führt. Hauptsymptome sind gerötete, tränende und juckende Augen, die sogleich innerhalb weniger Minuten eintreten.

Der erste Schritt der Behandlung ist das Vermeiden der auslösenden Allergene. Abhilfe kann man schaffen durch regelmässige und gründliche Reinigungen von Kleidungsstücken und Bettbezügen. Ausserdem helfen, möglichst gleich am Anfang, kalte Umschläge und befeuchtende Augentropfen. Im Zuge der weitergehenden Behandlung werden Mastzellstabilisatoren und Antihistaminika in Tropfform eingesetzt. Gerade bei allergischen Augenbeschwerden empfehlen wir Ihnen unsere Augenexperten im Glattpark Opfikon, in etwa mittig zwischen Seebach, Oerlikon und Kloten gelegen.

Augenlasern Brillenlos werden

Schon seit 1987 gibt es die refraktive Chirurgie, die im Volksmund als Augenlasern bezeichnet wird. Von mehreren Methoden haben sich schliesslich Femto-LASIK und PRK am meisten durchgesetzt. Weniger bewährt hat sich die Methode RELEX-SMILE.

Bei der Femto-LASIK Methode wird zunächst eine Lamelle eingeschnitten, um diese danach hochklappen zu können. Auf diese Weise kann das darunter befindliche Hornhautgewebe (Stroma) behandelt werden, wozu der Excimer-Laser zum Einsatz kommt.

Bei der PRK-Methode muss zuerst die oberste Hornhautschicht (Epithel) entfernt werden. Das kann manuell mit Alkohol gemacht werden oder der Augenarzt verwendet dazu den Laser (Trans-PRK). Abschliessend wird das Gewebe der Hornhaut mit einem Excimer-Laser behandelt.

Beide Methoden eignen sich nahezu gleichermassen zur Behandlung von Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmungen. Zu Komplikationen kommt es durch diese Augen-Operationen sehr selten, dagegen erfolgt die Erholung der Sehschärfe schnell und nachhaltig. Zur Prophylaxe werden nach dem Eingriff antibiotische und antientzündliche Tropfen verabreicht sowie Tränenersatzmittel getropft.

Dr. med. (H) Richard Nagy, Facharzt für Ophthalmologie FMH/FEBO

Unser Treuhänder: Neidhart Rüttimann & Partner AG, Klausstrasse 19, 8008 Zürich

Menü schliessen